false memories

Karin Pelzer

kp-fm-02

False Memories

Vor einiger Zeit entdeckte ich im Haus meiner Kindheit meinen ersten Fotoapparat und Fotos, die ich damit gemacht hatte. Mich erstaunte, dass ich mich weder an die Orte, noch die Zeit noch das Fotografieren an sich erinnern konnte.

Ich entdeckte beim Betrachten mich selbst, aber mit der Distanz einer Außerstehenden.

War dies wirklich alles so geschehen, was mir sie Fotos glaubhaft machen wollten? Ich könnte es nicht mit Sicherheit sagen.

Fotografieren ist nur scheinbar eine Methode, um längst vergessene Erinnerungen zu konservieren. Die kognitive Psychologie beschäftigt sich seit den 70ern mit dem Phänomen der falschen Erinnerung, z.B. mithilfe von manipulierten Kindheitsbildern.

Was ist echt, und was nicht?!

> Bilder